Positive (Alltags)Psychologie

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (Søren Kierkegaard)


Hinterlasse einen Kommentar

Bewusst, einfach, achtsam: Tag 5

Heute gab es nicht DEN einen Moment oder etwas Spezielles, das ich rauspicken könnte. Heute war es der ganze Tag. Den wir uns bewusst zu zweit seit längerem frei gehalten hatten.

Aufgestanden, in Ruhe gefrühstückt und danach einen wirklich entspannten Stadtbummel (das ist doch eher selten – gerade vor Weihnachten!) mit zwei Café-Aufenthalten um sich für Geist & Seele zu unterhalten, auszutauschen und dem Körper was Leckeres zu gönnen.

Und abends hatte jeder seine Zeit, auch das war einfach und klar. Mit etwas Hirnnahrung und einem Tee war das einfach genial.


Ein Kommentar

Bewusst, einfach, achtsam: Tag 4

Heute stelle ich fest, dass es nicht immer ein durchweg „schöner“ angenehmer Moment sein muss, mein bewusster, einfacher, achtsamer Moment des Tages.

Gestern beim veganen Menü hatte ich eine sehr anregende und nachdenklich machende Unterhaltung über unsere Mobilität. Fahren wir (viel) mit dem Auto? Oder nur wenn nötig? WAS ist eigentlich „nötig“? Und welche Alternativen gibt es?
Mein Gegenüber hat ein Elektrofahrrad dass er für den täglichen Weg zur Arbeit und allerhand Besorgungen nutzt. Aber er hat auch ein Auto. Das Rad oder das Auto zu nehmen ist eine bewusste Entscheidung.

Ich war heute zu Fuß beim Sport. Trotz dunkel, kalt und knapper Zeit. Mit dem Auto brauche ich genauso 10min wie zu Fuß.
Zu Fuß habe ich aber ein gutes Gewissen, fühle mich stolz auf mich selbst. Ich geniesse die Nachtluft, den Ausblick über die nahegelegene Stadt und den See. Die beginnende Ruhe der Nacht.
Beim Sport komme ich schon vorgewärmt an….schäle mich aus der extra Lage Klamotten…. und los gehts.
Beim Rückweg ein ähnlich gutes Gefühl wie beim Hinweg. Und kein Stück Kälte! Trotz schweisstreibenden Sportes. Dank sei den richtigen Klamotten. Und egal was manche Leute denken mögen, wenn sie einen in doppelter Lage Sportklamotten durch die (Klein)Stadt Tigern sehen…. 🙂


Hinterlasse einen Kommentar

Bewusst, einfach, achtsam: Tag 3

heute gibt es: unglaublich leckeres veganes Viergängemenü

davor: Vorfreude auf den Abend….denn wir hatten uns bereits vorher angemeldet

währenddessen: ein Gang leckerer als der andere….ein wahres Gaumenfeuerwerk…. und noch dazu eine Menge interessanter Gespräche – und das Ganze in Begleitung meines liebsten Menschen an meiner Seite

danach: satt, glücklich, zufrieden 🙂


Ein Kommentar

Bewusst, einfach, achtsam: Tag 2

heute gibt es: ein Spaziergang durch die Stadt (statt nah zu parken) und einen leckeren Tee & Blaubeerkuchen mit Seesicht

davor: brrr….ist das kalt, nieselig, ungemütlich draussen (doch eigentlich schätze ich die frische Luft, komme ich doch gerade aus dem Büro raus…)

währenddessen: beim Spaziergang….ok, es ist wirklich kalt…. doch die Bewegung tut mir gut und ich bin ein klein wenig stolz auf mich, einen Autoweg gespart zu haben (–> Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist ;-))

und im Café mit Seesicht: die Blaubeeren auf dem Kuchen schmecken heute besonders fruchtig, der Tee duftet herrlich (Tee ist mittlerweile zur beliebten Kaffee alternative für mich geworden :-))

danach: kommt noch, denn ich sitze gerade noch im Café ziemlich entspannt, das kalte, nasse Wetter draussen stört mich nur noch wenig, denn ich habe ja einen Schirm