Positive (Alltags)Psychologie

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (Søren Kierkegaard)

Bewusst, einfach, achtsam: vorzeitiges Ende des Experiments

Hinterlasse einen Kommentar

Bis Weihnachten halte ich dieses kleine Experiment leider nicht durch. Daher gibt es nun nach 12 Tagen (Halbzeit! mit zwei Pausen) die vorläufige Bilanz und dann verabschiede ich mich auch erstmal in den Vorweihnachts-Arbeits-und-andere-Dinge-erledig-Trubel.

Es ist schon nicht leicht im turbulenten Alltag, wirklich jeden Tag einen bewusst-achtsamen Moment einzubauen – und darüber dann auch noch zu schreiben. Doch ich „tröste“ mich damit, dass es jeden Tag (und jeden Augenblick eigentlich) von Neuem möglich ist, mich in Achtsamkeit zu üben. Trösten ist allerdings nicht wirklich notwendig, da es einfach in Ordnung ist, so wie es ist. Es gibt nun mal turbulente Zeiten, in denen die Achtsamkeit-Praxis für einen Menschen (noch) nicht möglich ist. Und das zu erkennen und so-sein-lassen zu können, das ist auch schon eine ganze Menge wert. Und noch wertvoller ist die Gewissheit, in jedem Augenblick neu mit der Übung beginnen zu können.

In diesem Sinne: ich wünsche Euch viel Bewusstheit und Bewusstsein. Und Anerkennen, Geduld und Anfängergeist! 🙂

 

Advertisements

Autor: cosima

- weiblich - ein klitzekleines bisschen über 30... - mache im "echten" Leben "was Technisches" - studiere nebenbei Psychologie an der FernUni Hagen - finde meinen Ausgleich beim Sport - alles was Fell, Borsten oder vier Pfoten hat, zieht mich magisch an

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s